Geodaten
www.goldbarren.biz
Goldbarren
Goldbarren
Goldchart
Goldbarren 1g
Goldbarren 5g
Goldbarren 10g
Goldbarren 20g
Goldbarren 50g
Goldbarren 100g
Goldbarren 500g
Goldbarren 1Kg
Goldbarren    Ankauf
Goldbarren    Verkauf
Goldnachfrage
Geodaten

Geodaten

Fast überall auf der Erde gibt es Goldvorkommen, aber nicht alle Vorkommen eignen sich für den ökonomischen Abbau. Die Länder mit der größten Abbaumenge von Gold sind Südafrika, die USA, Russland und Australien.

Geografische Lage von Goldminen

In Südafrika liegt auch das größte Goldabbaufeld der Erde, das Witwatersrand-Goldfeld. Mehr als 40.000t Gold wurden dort bisher abgebaut, die Lagerstätte reicht vermutlich noch für den Abbau von weiteren 40.000t Gold aus. In Witwatersrand wird das Gold im Bergbau abgebaut, dort liegen auch die tiefsten Minen der Welt, mit Tiefen von teilweise 4km und mehr. Allerdings ist der Abbau in diesen Tiefen durch den hohen Aufwand nur dann wirtschaftlich, wenn hohe Goldpreise auf dem Markt zu erzielen sind.

Auch in Europa gibt es Goldvorkommen, sogar einige in Deutschland. Allerdings ist der Abbau bei diesen Vorkommen deutlich aufwendiger, die die Konzentrationen deutlich geringer. Das vermutlich größte deutsche Goldvorkommen liegt bei Goslar, die Konzentration beträgt allerdings nur ungefähr 1g pro Tonne Gestein. In Rumänien hätte eine große Mine entstehen sollen, bei der das dort vorhandene Goldvorkommen im Tagebau hätte abgebaut werden sollen. Allerdings wurde der Bau Mitte 2007 aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt, nachdem es zu einem Dammbruch innerhalb der Mine gekommen ist. In Bulgarien werden derzeit in zwei eigentlich stillgelegten Minen wieder Erkundungen durchgeführt, um die Wirtschaftlichkeit des Abbaus erneut zu prüfen.

Allgemein bekannt sind auch die verschiedenen Goldräusche der Geschichte, die vor allem in den USA für eine Menge Wirbel sorgten. Der tatsächliche Abbau am Klondike River in Alaska und in Kalifornien war allerdings insgesamt eher gering und die meisten Vorkommen wurden nur von privaten Goldgräbern abgebaut bzw. aus dem Fluss gewaschen. Am Klondike River wird aber auch heute noch Gold ausgewaschen, lediglich die Mittel sind deutlich moderner geworden. So waschen heute riesige Maschinen große Mengen von Geröll aus den Flüssen und erfassen so auch kleinste Mengen von Gold.